Blog

WILD/SCHÖN. Tiere in der Kunst – Rahmenprogramm in Carolinensiel

In 2021 setzt die Kunsthalle Emden ihre erfolgreiche Reihe großer Themenausstellungen fort und präsentiert vom 27. Februar bis zum 26. September mit „WILD/SCHÖN. Tiere in der Kunst“ eines der zentralen Motive der Kunstgeschichte.

Die Ausstellung zeigt rund 120 Werke, von Gemälde über Skulptur bis Video, die anregend, überraschend und unterhaltsam Auskunft über das facettenreiche Verhältnis zwischen Mensch und Tier geben. Diese Beziehung ist so alt wie die Menschheit selbst und könnte nicht ambivalenter sein.

Bilder von Tieren gibt es, seit die Vorfahren des Menschen begannen, an Höhlenwände zu zeichnen. Heute beschäftigen sich Künstlerinnen und Künstler mit dem Thema auch vor dem Hintergrund der ganz aktuellen Fragen rund um Klimawandel, ökologisches Bewusstsein und einer veränderten Haltung dem Tier gegenüber.

Zur Ausstellung wird an vielen Orten ein attraktives Rahmenprogramm angeboten. Dieses wendet sich besonders auch an Familien und Kinder. Zu erkennen sind die Veranstaltungen am blauen Museumsschaf “Henrikje“. Die Angebote machen die Natur zwischen Land und Meer am Unesco Weltnaturerbe Wattenmeer erlebbar. Die Gäste werden eingeladen, Robben, Möwen, Deichschafe und die typischen Schwarzbunte (Kühe) hautnah kennen zu lernen, auf Fahrradtouren, Besichtigungen und Wattwanderungen.

In Carolinensiel bietet das Wattwanderzentrum Ostfriesland beispielsweise die 90-minütige Watt-Safari zu den „Small Five“ des Wattenmeeres für Familien mit Kindern ab dem Grundschulalter an. Auch die Wattwanderung Watterlebnis Muschelbank für sportliche Interessierte ab 8 Jahren beschäftigt sich intensiv mit einer facettenreichen Tierart im Wattenmeer – mit Muscheln.

Ein künstlerisches Kreativangebot wird auf dem Gulfhof Friedrichsgroden geboten. Der Acryl-Workshop mit Alex Blaschke von Bird Inside Art nimmt Bezug zum Thema “Tiere in der Kunst”. An drei Tagen entsteht ein eigenes Kunstwerk, in das abstrakt Tiere eingebunden werden. Dies kann beispielsweise mit Hilfe von Krakelier-Paste erfolgen. Dadurch entstehen reliefartige Strukturen, die das Tier zum Vorschein bringen. Sei es die Kuh, die Muschel, die Robbe oder das Deichschaf – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Foto: Karlheinz Krämer