Watt Kalt Watt kreativ

Astrofotografie an der Nordseeküste

Seminarinhalte

Ein prachtvoller Sternhimmel wird, vorausgesetzt die Wolken bleiben fern, imposante astronomische Fotomotive bieten: die einzigartige Kulisse des Wattenmeeres gekoppelt mit der Faszination Astro-Fotografie.

Themen

• Theoretische und praktische Grundlagen der Astrofotografie
• Erstellen von Sternstrichspur-Aufnahmen (Star Trails)
• Erstellen eines Zeitraffer-Videos (Time Lapse)

Zielgruppe

Geeignet sowohl für Beginner, als auch für Fortgeschrittene, die neue Sichtweisen und Techniken der Astrofotografie (Langzeitbelichtung „star trails“, Zeitrafferaufnahmen „time lapse“ und „deep sky astrophotography“) kennen lernen wollen.

Ausrüstung

– Jede Spiegelreflex-, System-, Bridge- und Kompaktkamera mit manueller Einstellung „M“
– Stabiles Stativ
– Kabel- oder Funkauslöser
– Leere Speicherkarten und vollgeladene Akkus
– Stirnlampen mit rotem Licht – Adaptionszeit für das menschliche Auge
– Eigenen Laptop unbedingt mitnehmen
Ganz wichtig für das Erstellen von Star-Trail und Time-Lapse-Aufnahmen
– Warme Thermoskanne (in den Wintermonaten)
– Regenfeste, warme Kleidung – Dieser Workshop findet bei jedem Wetter statt.
– Warme Wanderschuhe (Praxisteil draußen)
– Saubere Hausschuhe (Theorie im Seminarraum)

Februar 2023

Am Samstag, den 4. Februar 2023 ist es Vollmond. Eine perfekte Möglichkeit mit dem Mondlicht zu arbeiten. Im surrealen Mondlicht werden die maritimen Landschaften der Nordsee in eine magische Atmosphäre eingetaucht. Die nächtlichen Zeitrafferaufnahmen stehen dabei im Vordergrund. Die einzigartige Kulisse des Wattenmeeres mit der Faszination Astro-Fotografie in Theorie und Praxis.

Programmablauf

Bei sternklarem Himmel:

Theorie: Mond, Sonne, Finsternisse, Transite, Sternschnuppen, ISS, Satelliten, Polarlichter, Milchstraße

Praxis mit Vollmondaufgang

Fotomotive: Landschaften im Mondlicht, Gasplaneten Jupiter und Saturn und der rote Nachbarplanet Mars. Eventuell die internationale Weltraumstation – ISS, Sternstrichspuraufnahmen, 4K-Zeitraffer-Aufnahmen

Bei bewölktem Himmel:

Theorie: Mond, Sonne, Finsternisse, Transite, Milchstraße, Sternschnuppen, ISS, Satelliten, Polarlichter, Milchstraße – 1 ½ Stunde

Praxis: Zeitrafferaufnahmen mit Landschaften bei Nacht in 4K. Postproduktion von Star Trails & Deep Sky mit dem astronomischen Foto-Archiv des Dozenten am eigenen Laptop

Der Standort

UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer – Surreale maritime Nordsee-Landschaft
Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer – kaum künstliche Lichtverschmutzung

Gulfhof Friedrichgroden
Friedrichsgroden 3
26409 Carolinensiel

Tickets

Leihkameras und Objektive

Falls Sie keine eigene Fotokamera besitzen sollten, ist dies kein Hinderungsgrund. Auf Wunsch stellt Eugen Kamenew seine Leihkamera zur Verfügung. Bitte geben Sie dies bei der Anmeldung an! 

Dozent

Eugen Kamenew ist ein künstlerischer Astrofotograf und offiziell von Tokyo nominierter Fujifilm X-Photographer. Er gewann nationale und internationale Fotopreise. Von Royal Greenwich Observatory in London und dem Magazin BBC Sky at Night wurde er mit dem „Astronomy Photographer of the Year 2014“ ausgezeichnet. Die Weltraumagentur NASA hat seine Bilder auf Ihrer offiziellen Website APOD (Astronomy Picture of the Day) veröffentlicht. Im Jahre 2020 erhielt er unter 13000 Teilnehmern den 1ten Preis in Astrophotography den begehreswerten International Photography Award (IPA 2020, New York).

Auf der Hawaii Pacific University hat Eugen Kamenew „Cinematography & Photography“ studiert und auf der Philipps-Universität Marburg bekam er den akademischen Titel Diplom-Soziologe mit Ausrichtung in Medienwissenschaften.

Sein Wissen in Astrofotografie vermittelt er einem breiten Publikum in seinen praktischen Fotoworkshops (Fujifilm-, Zeitraffer-, Feuerwerk-, Low Light- und Astrofotografie) und globalen Fotoreisen (Polarlichtfotografie in Schwedisch Lappland und Milchstraßenfotografie auf den Kanarischen Inseln). Als Autor schreibt er regelmäßige Artikel für Zeitschriften wie „FUJILOVE“, „ASTRONOMIE – das Magazin“ und „Sky & Telescope“.

Seine Fotografien wurden in Deutschland, den USA, England, Chile, Argentinien und Indien ausgestellt. Sein fotografisches Spektrum ist breit. In diesem Fotoworkshop stellt er sein Fachwissen in Theorie und Praxis zur Verfügung.